mission

Das Wort “Fan” steht im arabischen für eine Kulturform. Seit dem Mittelalter bis in die Gegenwart sehen arabische Gelehrte und Philosophen Kunst als ästhetisches, philosophisches, intellektuelles und eigenständiges “Unternehmen” für die Gesellschaft. Insbesondere für das Entstehen und die Approbation der Moderne und Postmoderne hat die Bezeichnung “Fan” bis heute seine Bedeutung in der arabischen Gesellschaft nicht verloren. “Fan” steht in unserem Projekt für eine praktische Phänomenologie. Es steht für etwas das wir kennen, das unsere  Erfahrungen unmittelbar bereichert und intellektuellen Betrachtungen Sinn gibt.”Fan” hat keine Berührungsängste, ist kein “versnobter” Zugang zu Kunst und ist ein wesentlicher Bestandteil einer emanzipierten Gesellschaft. Es ist ein raffinierter Begriff, nach allen Seiten offen. Wir verwenden diesen Begriff, ohne “Ethnoprogramm”, ohne ethnokoloniale oder auch ohne dem akademischen Diskurs der “Cultural Studies” zu starke Beachtung zu schenken.