artist interview

Artist Interview mit Eiko Gröschl

Mit welchen Themen beschäftigst du dich? 

Ich denke es sind nicht wirklich Themen mit denen ich mich beschäftige. Es ist sicher nicht so, dass ich mir in der Früh denke heute beschäftigt mich dieses oder jenes Thema. Es sind mehr Beobachtungen, z.B. auf der Straße, die ich dann verändere, oder auch nicht, oder so, dass sie mir entsprechen, oder dass sie mich interessieren zu malen.

Was kann Kunst für die Gesellschaft tun?

Ich weiß nicht ob „Sie“ etwas tun kann oder was genau mit Gesellschaft gemeint ist, aber schön würde ich es finden, wenn die Leute einfach mehr in Ruhe schauen würden. Also ich spreche über Bilder, ob gemalt oder nicht, oder noch nicht. Ich denke auch, dass es den Menschen sicherlich ein gutes Gefühl gibt, oder wenn nicht, dann zumindest ein anderes Gefühl.

Kannst du beschreiben was gute Kunst für dich ist?

Ich mag es, wenn ich etwas sehe das mich zum denken anregt, oder ich nicht genau weiß, was ich jetzt denke. Wenn Kunst das kann (und im speziellen Bilder), dann mag ich das auch.

Artist Interview mit Anna Paul

Warum bist du Künstlerin geworden?

Die KünstlerfreundeInnen meiner Eltern waren irgendwie die coolsten Leute, mit denen ich als Kind in Kontakt kam. Die Unterhaltungen die da stattfanden, an denen ich mehr als Zuhörerin beteiligt war, ihre Haltungen, ihre Lebensstile, das fand ich alles so anders und spannend. Ich hab dann mit 12 angefangen ganz schamlos ihre Arbeiten zu kopieren, und sie viel billiger als sie zu verkaufen oder zu verschenken.

Mit welchen Themen beschäftigst du dich?

Mit Materialität und ihrer kulturellen und gesellschaftlichen Bedeutungen und daher auch mit dem Alltag.

Was kann Kunst für die Gesellschaft tun?

Sie bietet Abwechslung zu der systematischen Rationalität und dem zwingenden Funktionalitätsanspruch des Alltags.

Kannst du beschreiben was gute Kunst für dich ist?

Ich finde Arbeiten spannend die mir neue Blicke ermöglichen, die humorvoll oder auch nicht Konventionen umkehren.

Was kann Kunst was andere Disziplinen nicht können?

Sie hat die Freiheit nicht zu können, nicht zu müssen.

Gleicht sich Kunst immer mehr ihrer Vermittlung an?

Ich denke nicht, dass man das so allgemein sagen kann. Betrachte ich meine Arbeit sehe ich auf jeden Fall diese Tendenz, aber es gibt viele Positionen, die sich dem entziehen.